The Tall Ships‘ Races 2014 Harlingen

TSRH2104Es war mal wieder Ausflugszeit.

Diesmal in Richtung Harlingen zu den Tall Ships‘ Races 2014.

Worum es da geht? Ganz einfach. Es geht um große Schiffe mit unglaublich viel Segelfläche. Um „Tall Ships“ im englischsprachigen Raum oder Windjammer bei uns. Und um eine Veranstaltung, die deutlich mehr als eine Langstreckenregatta ist.

Auf den Schiffen sind Jugendliche im Alter von 16-15 Jahren, die durch das Segeln auf so einem Schiff eine intensive Art des Miteinander erleben.

Vom 3. bis 6. Juli 2014 waren all diese Schiffe in Harlingen versammelt.

Akkus laden, Klamotten packen und hin…

Ich bewege mich ja nun schon eine ganze Weile auf Segelbooten in den verschiedensten Größen. Was lag also näher als sich einmal diese dicken Pötte aus der Nähe anzusehen und ein paar Fotos zu machen?

Als ich so darüber nachdachte, wie ich denn da hin komme und wo ich so parke, schneite ein perfektes Angebot herein. Holland Sail, ein holländischer Vercharterer von Traditionsschiffen am IJsselmeer feierte nämlich den fünften Geburtstag und hat Presse und Blogger eingeladen, an Bord eines der eigenen Boote zu kommen und von Makkum aus nach Harlingen zu segeln.

Damit war dann der Parkplatz klar. Einfach ein Dorf weiter parken und Anreise per Schiff. Besser geht es kaum.

Für mich begann der Törn am Samstag um 10.00 Uhr. Dann hieß es Leinen los und ab aufs Wasser mit einem Dreimastklipper. Der *Groote Beer“ hat fast die Größe um die Tall Ships‘ Races mit zu segeln und so hatten die Reise- und Fotoblogger an Bord mehr als genug Platz um gemütlich über die Schleuse Kornwerderzaand Richtung Harlingen zu fahren.

Regenschirm und Spaß dabeiNur Petrus hatte wenig Verständnis für uns Segler

Ausgerechnet an diesem Wochenende musste er an die Bauern denken und hat ordentlich Wasser vom Himmel geschickt. Als wenn es davon in Friesland nicht schon genug gäbe!

Im Nieselregen nach Harlingen einzulaufen, ist jetzt nicht so der Bringer. Aber was danach kam war echt gemein. Ein Schauer nach dem anderen jagte über den Kai.

Aber weißt du was, Petrus? Das war völlig egal. Segler feiern trotzdem. Regenjacke an, eine kurze Hose dazu und Segelschuhe mit Wasserablauf. Da kannst du soviel Wasser schicken wie du willst, du Spaßbremse. Da lachen wir drüber!

Sunny HoseHarlingen war gut vorbereitet. Überall lagen für den Notfall 1″-Schläuche mit dem Aufdruck „HI-Sunnyhose“. Also vermutlich Sonnenschein in Schläuchen für den Notfall. Tja Petrus, mit Wasser konnten die alten Friesen schon immer gut umgehen.

Also niesel du mal ruhig weiter. Interessiert hier unten keinen. Also fast keinen. Für die Jungs und Mädels am Bierwagen war das Umsatzpotential schon eher gering.

Aber beim Big-Band Konzert auf der großen Hafenbühne war volles Haus und gute Laune.

Und davon hat Petrus sich dann offenbar doch überzeugen lassen. Gegen Abend riss der Himmel auf und wir konnten noch ein paar schöne Erinnerungsbilder an einen tollen Tag auf der „Groote Beer‘ machen.

Aber was erzähle ich hier die ganze Zeit?

Bin ich mit der Kamera da gewesen oder habe ich umgeschult auf Textredakteur? Also jetzt mal fix zu den Bildern.


Wer mehr zu den Tall Ships‘ Races wissen möchte, findet bei Wikipedia und der veranstaltenden Organisation noch ein paar mehr Informationen.

Schreibe einen Kommentar