Zurück zu Projekte

Bully’s Places

Eingang Nummer 41

Im Zentrum eine Tür mit der Hausummer 41. In 41 Duisburg-Meiderich.

Zuerst jeden Morgen raus durch diese Tür, zu Fuß durch den engen Tunnel. Bei Oma Patzke vorbei und an der Herz-Jesu Kirche. Dann links zur Schule an an der Karolinenstraße. Frau Müller mit dem Dutt.

Wobei. Da waren vorher doch noch andere Ecken. An der ersten Grundschule. Aber sowas vergisst man schnell.

Nachmittags ziemlich oft draußen. Fußball oder Fahrrad. Immer schön die Schleichwege durch die Siedlung genommen. Hinter den Häusern an der Voßstraße mit dem Fahrrad über den schmalen Fußweg. Über die Stufe gesprungen. Geht heute nicht mehr. Da hat es jetzt so ein dämliches Bremsgatter drin. Ihr Spaßbremsen….

Später dann nicht mehr zu Fuß sondern das Fahrrad aus der Garage geholt. Bei so ziemlich jedem Wetter ab zum THG. Spielziel 1: Die Ampel an der Emmericher Straße noch bei Grün kriegen. Hieraus entwickelt sich der nächste Kreis. Rund um den Bahnhof Meiderich-Süd. Dazwischen wieder jede Menge Wege. Und andere Orte.

Auch weniger Fußball. Mehr Schwimmen und Lernen. Und Musik. Ständig WDR 2 im Ohr. Und irgendwie immer die gleichen Läden.